„Holzsteg in Flammen mit drohendem Übergriff auf umliegendes Waldstück“ hätte die Alarmierung vergangenen Freitag, den 14.09.2018 für die Jugendfeuerwehr lauten können... 

In Vorbereitung auf die anstehende Leistungsspangenabnahme probten 7 Jugendliche der Marbacher Jugendfeuerwehr, sowie 8 Jugendliche der Margretenhauner Jugendfeuerwehr die Wasserentnahme aus offenem Gewässer und den Löschangriff am Haunestausee in Marbach. Gemeinsam wollen die beiden Teams an der diesjährigen Leistungsspangenabnahme in Fulda teilnehmen, wobei die geprobten Tätigkeiten den praktischen Themenschwerpunkt bilden werden. Dabei muss zunächst die „Saugleitung“ aufgebaut und mit der die Feuerlöschkreiselpumpe Wasser aus dem „offenen Gewässer“ ansaugt werden. Nachdem die Wasserversorgung gesichert ist, muss das angesaugte Wasser über die zu verlegenden Schlauchleitungen zu den einzelnen Trupps gefördert werden, die den Löschangriff durchführen. 

Nach ca. 1,5 Stunden des Übens wurden die eingesetzten Gerätschaften zurückgebaut und auf die Feuerwehrfahrzeuge verladen, also die Einsatzbereitschaft für den nächsten Einsatz wiederhergestellt. Im Anschluss klang der Abend bei gemütlichem Zusammensein mit den Kameraden aus Marbach im Feuerwehrhaus Marbach aus.

Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung für ein Mitglied der Deutschen Jugendfeuerwehr und umfasst neben dem grundlegenden feuerwehrtechnischen Löschangriff unter anderem noch eine theoretische Prüfung, sowie allgemeine sportliche Prüfungen. Interessierte Kinder und Jugendliche sind ab 10 Jahren eingeladen in den wöchentlichen Übungsstunden, momentan jeden Freitag ab 17:30 Uhr im Feuerwehrhaus Margretenhaun, in den Feuerwehralltag hinein zu schauen.