Liebe Eltern

Im folgenden haben wir uns bemüht häufig gestellte Fragen für euch und Ihnen den Eltern zu beantworten:

WAS IST DIE JUGENDFEUERWEHR?

Die Jugendfeuerwehr ist ein Teil der Freiwilligen Feuerwehr und wird von den Jugendwarten geleitet. Zur Jugendfeuerwehr gehören alle aktiven Feuerwehrleute bis zum 18. Lebensjahr.

WER KANN MITGLIED WERDEN?

In die Jugendfeuerwehr können Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 18 Jahren aufgenommen werden, die ihren Wohnsitz in Petersberg haben.

WIE KANN MAN SICH ANMELDEN?

Vor der Anmeldung sollten sich die Jugendlichen erst einmal einen Eindruck von dem machen, was sie später in der Jugendfeuerwehr erwartet. Aus diesem Grund besteht auch die Möglichkeit die Übung zu Besuchen, bevor man sich anmeldet. Für die Anmeldung sprechen sie am besten mit dem Jugendwart. Voraussetzung ist ,dass ihr Kind keine schwerwiegenden gesundheitlichenEinschränkungen hat.

WAS MÜSSEN DIE JUGENDLICHEN MITBRINGEN?

Um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen ist keine besondere Ausrüstung erforderlich. Allerdings sollte festes Schuhwerk und robuste Kleidung gewählt werden.

WAS KOSTET MICH / UNS DAS?

Gar nichts! Nur bei größeren Aktivitäten, wie Ausflügen oder Zeltlagern erheben wir eine geringe Eigenbeteiligung. Die Schutzausrüstung wird kostenlos zur Verfügung gestellt und ist nach Beendigung der Jugendfeuerwehrzeit zurückzugeben.

WORAUS BESTEHT DIE SCHUTZAUSRÜSTUNG?

Mit der Aufnahme in die Jugendfeuerwehr erhalten alle Jugendlichen eine persönliche Schutzausrüstung. Diese besteht aus Arbeitshose, Helm, Handschuhen, Stiefeln mit Stahlkappe und einer Jacke. In der Feuerwache steht für jedes Mitglied ein eigener Spind zur Verfügung, in dem die Schutzausrüstung gelagert wird.

WIE SIND DIE JUGENDLICHEN VERSICHERT?

Versicherungsschutz besteht für die Jugendlichen während der Aktivitäten bei der Feuerwehr, sowie auf dem direkten Weg von der Wohnung zur Feuerwehr und wieder zurück. Der Versicherungsschutz wird über eine Versicherung der Unfallkasse Hessen sichergestellt. Bei Übungen mit Feuerwehrgeräten legen wir außerdem großen Wert darauf, dass die Jugendlichen die persönliche Schutzausrüstung tragen.

WELCHE QUALIFIKATION HABEN DIE AUSBILDER UND BETREUER?

Die Aus- und Weiterbildung der Ausbilder und Betreuer durch Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule und durch Fortbildungen auf Kreisebene wo sie ihren Wissenstand erweitern, ist uns ein großes Anliegen, denn nur wer sich seiner Verantwortung bewusst ist, kann die Jugendlichen gut betreuen.

GEHÖREN ECHTE FEUERWEHREINSÄTZE ZUR AUSBILDUNG IN DER JUGENDFEUERWEHR?

Nein! Auch wenn Vieles schon so ist wie bei den Erwachsenen: Es gibt eine klare Trennung zwischen den Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr und denen der Jugendfeuerwehr. Erfahrene Jugendfeuerwehrmitglieder haben zwar unter strengen Voraussetzungen die Möglichkeit, an einem echten Feuerwehreinsatz teilzunehmen. Das gehört aber keineswegs zum Alltag in der Jugendfeuerwehr.
Noch Fragen?
Dann laden wir Sie herzlich ein, sich vor Ort persönlich ein Bild zu machen und dort Ihre Fragen mit einem Ausbilder oder Jugendwart zu klären. Sie können uns auch eine eMail schreiben an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!